© Daniel Karmann

Fürth im «leichten Aufwind»: Trainer zuversichtlich

Fürth (dpa/lby) – Der Tabellenvorletzte SpVgg Greuther Fürth will seinen Aufwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga im Auswärtsspiel gegen den MSV Duisburg untermauern. «Wir befinden uns in einem leichten Aufwind. Ich hoffe, wir sind jetzt in der Lage, auswärts etwas befreiter und defensiv stabiler zu spielen», sagte Trainer Damir Buric am Donnerstag in Fürth.

Die Franken bejubelten in der Vorwoche ein 4:0 gegen den FC St. Pauli, der MSV verlor bei Jahn Regensburg mit 0:4. «Wir können selbstbewusster auftreten, aber der Gegner wird noch konzentrierter zu Werke gehen», sagte Buric vor der Partie am Samstag (13.00 Uhr) gegen den Tabellenelften.

Fraglich ist der Einsaz von Mittelfeldakteur Adam Pinter (Prellung). Offen ist zudem, ob Mario Maloca und Richard Magyar gegen den Aufsteiger mitwirken können. Die Abwehrspieler haben muskuläre Probleme.