© Matthias Balk

Warnstreiks bei MAN begonnen: Arbeit ruht seit Mitternacht

München (dpa/lby) – Beim Lastwagenhersteller MAN in München haben die Mitarbeiter in der Nacht auf Mittwoch mit ganztägigen Warnstreiks begonnen. Seit Mitternacht ruhe die Produktion im MAN-Stammwerk vollständig, teilte der Münchner IG-Metall-Chef Horst Lischka am frühen Mittwochmorgen mit.

«Die Streiktore sind besetzt, die Zelte aufgebaut. Bisher haben wir eine hundertprozentige Beteiligung der Beschäftigten an den Streiks», sagte Lischka. Um 8.00 will er gemeinsam mit MAN-Betriebsratschef Saki Stimoniaris zu den Streikenden sprechen.

Die IG Metall hat im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie am Mittwoch in zehn bayerischen Betrieben zu 24-Stunden-Warnstreiks aufgerufen. Neben MAN soll der Autozulieferer ZF in Passau und Linde in Aschaffenburg bestreikt werden. Am Donnerstag und Freitag sollen die Arbeitsniederlegungen auf weitere Betriebe ausgeweitet werden.