Geld abholen beim Minister: Kulmbacher Landkreis bekommt Rekord-Stabilisierungshilfe aus München

Das ist ein Job. In schöner Regelmäßigkeit versammelt Heimatminister Söder Bürgermeister und Landräte um sich um ihnen Geld zu geben. Morgen sind es 50 Förderbescheide für auch oberfränkische Gemeinden, die das schnelle Internet verwirklichen wollen. Dieser Tage waren es einige Bürgermeister und der Landrat aus Kulmbach, und es gab einen Millionenbetrag.
Diesmal ging’s um die so genannte Stabilisierungshilfen und Bedarfszuweisungen für finanzschwache Kommunen. 2,4 Millionen fließen alleine direkt an den Landkreis Kulmbach. Harsdorf bekommt 150.000 Euro, Kupferberg eine Viertel Million, Presseck 100.000 Euro, Stadtsteinach 200.000 und Thurnau 300.000 Euro.