Geldfragen: Bezirk Oberfranken gibt nächstes Jahr 436 Millionen Euro aus

Es ist der größte Haushalt, den der Bezirk Oberfranken jemals aufgestellt hat und heute will er ihn verabschieden: 436 Millionen Euro umfasst der Haushaltsplan für das kommenden Jahr. Ein Etat, der auch den Kommunen gefallen dürfte – denn die Bezirksumlage soll zumindest konstant bleiben. 17,5 Prozent ihrer Einkünfte sollen Landkreise und kreisfreien Städte an den Bezirk abführen.

Das meiste Geld gibt der Bezirk Oberfranken für die soziale Sicherung aus. Für seine Kliniken und Betreuungseinrichtungen und für Hilfe für Menschen mit Behinderungen oder Menschen, die Pflege brauchen. Das allein macht 94 Prozent der Bezirksausgaben aus jedes Jahr.