Geplantes Baugebiet „Forstlahm Nord 2“: Bewohner protestieren

Die Forstlahmer wollen heute um 17.30 Uhr, gegen ein geplantes, weiteres Baugebiet protestieren. Neben dem Baugebiet, das zur Zeit in Forstlahm entsteht, plant die Stadt Kulmbach noch ein weiteres: „Forstlahm Nord 2“, das an die Straße „Am Tiefenbach“ angrenzen soll. Das wäre die dritte Erweiterung von Forstlahm innerhalb von 17 Jahren.
Die Anwohner protestieren. Ihren Argumenten, die Bewohnerzahl würde sich vervielfachen und dadurch der Dorfcharakter verloren gehen, wollen sie bei einer Protestaktion um 17.30 Uhr auf der potenziellen Baufläche in Forstlahm Nachdruck verleihen.

Die Stadt will durch den Bau die Wirtschaft von Kulmbach stärken und Platz schaffen für die Nachfragen von jungen Familien.