© Daniel Karmann

Greuther Fürth will wieder in die Erfolgsspur finden

Fürth (dpa/lby) – Die SpVgg Greuther Fürth will nach der Niederlage gegen Kaiserslautern in der 2. Fußball-Bundesliga schnell wieder in die Erfolgsspur finden. «Wir haben gegen Kaiserslautern sicher nicht unsere beste Leistung abgerufen und müssen zeigen, dass wir an den Fehlern gearbeitet haben», sagte Trainer Janos Radoki am Mittwoch in Fürth. Die Franken waren vor der Niederlage in Kaiserslautern neun Spiele in Folge ungeschlagen geblieben.

Nächster Gegner ist am Sonntag (13.30 Uhr) der VfL Bochum. «Bochum ist vom Verletzungspech gebeutelt und muss die erste Elf immer wieder ändern», sagte Trainer Radoki über den Gegner. «Sie versuchen aber immer, alle Drucksituationen spielerisch zu lösen.»

Ein Sieg könnte die Bochumer dem Klassenerhalt ein großes Stück näher bringen. Derzeit trennen den VfL nur vier Punkte vom Relegationsrang. Fürth muss mit 40 Punkten auf dem Konto und zehn Punkten Abstand zu Platz 16 dagegen nicht mehr auf den Abstiegskampf schauen.

Seine eigenen Zukunftspläne ließ Radoki weiter offen. «Bei dieser Frage sind wir alle entspannt. Die Gespräche sind gut, aber kritisch.» Der 45-Jährige hat bei den Fürthern einen Vertrag bis zum Saisonende.