Größte Batterie Bayerns: Wunsiedel will energie dezentral speichern

Ein neues Pelletwerk, Windenergie oder Photovoltaik-Technik. Die Stadt Wunsiedel will autark werden und Strom möglichst nur noch aus erneuerbaren Energien gewinnen. Heute gibt’s gleich zwei weitere Bausteine dafür: Zum einen geht der größte Batteriespeicher Bayerns in Wunsiedel in Betrieb – eine sechs Millionen-Euro-Investition, mit der dezentral Energie gespeichert werden kann. Den Batteriespeicher hat Wunsiedel dank einer Kooperation mit Siemens bekommen. Genauso wie ein „Haus der Energiezukunft“ – das ist ein Modellraum, in dem man sehen kann, wie die Energiewende praktisch aussieht.