Großeinsatz für die Rettungskräfte: Metzgerei in Kronach in Flammen

In Kronach hat es am Freitag spät Abends in einer Metzgerei in der Johann-Nikolaus-Zitter-Straße gebrannt. Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, schlugen die Flammen aus einer Produktionshalle in dem Wohn- und Geschäftshaus. Die Bewohner haben sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr war mit 125 Mann im Einsatz, hat ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbarhaus verhindert und den Brand gelöscht. Der Sachschaden liegt nach ersten Meldungen bei einigen Hunderttausend Euro. Zur Brandursache ermittelt die Kripo.

Am Samstagfrüh gegen 07.30 Uhr mussten die Einsatzkräfte dann wieder zu der Metzgerei ausrücken. Starker Rauch drang wieder aus dem Gebäude. Die Anwohner wurden aufgefordert Türen und Fenster geschlossen zu halten. Verletzt wurde auch bei dem erneuten Brandausbruch niemand.

Die Zufahrtswege zur Innenstadt über Johann-Knoch-Gasse, Spitalbrücke und Johann-Nikolaus-Zitter-Straße wurden wegen des Brandes gesperrt. Für die anstehende Musiknacht in Kronach mussten die Besucher in diesem Bereich mit Behinderungen rechnen.