Gründerzentrum in Bamberg: Morgen beginnen die Bauarbeiten

Flugtaxis werden zwar noch nicht allzu bald über Bamberg kreisen – digitaler wird die Stadt aber dennoch. Morgen beginnen auf dem Konversionsgelände die Bauarbeiten für eines von zwei Digitalen Gründerzentren in Oberfranken.

Bis Herbst 2019 soll als Gemeinschaftsprojekt von Stadt und Landkreis Bamberg ein Inkubator für Unternehmensgründer und Startups mit digitalem Geschäftsmodell entstehen.  Geplant sind zum Beispiel eine große projektbezogene Arbeitsfläche für Firmenzusammenarbeit, ein Creative Cube, eine Recreation Area, eine großzügige Cafeteria. Möglich macht das ein Förderprogramm des Freistaates Bayern, das den Bau des Gründerzentrums mit 75 Prozent bezuschusst. Das Bamberger Gründerzentrum soll 11,9 Millionen Euro kosten und in Hof ist ein weiteres am Entstehen