Gute Noten für Trebgast: Gemeinde bekommt Auszeichnung für Stromeinsparung

Nachhaltig haushalten, die Umwelt schonen und Ressourcen einsparen sind Ziele unserer Zeit. Nicht nur für jeden von uns, sonder auch für Städte und Gemeinden. Das lohnt sich, nicht nur in der Kasse, sondern auch beim Image. Trebgast im Landkreis Kulmbach ist zum Beispiel eine Gemeinde mit Vorbildcharakter. Dort wird mit LED-Straßenbeleuchtung ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. 88 Prozent weniger Strom brauchen die umgerüsteten Straßenlaternen in der Gemeinde und in den nächsten 20 Jahren spart Trebgast 500 Tonnen CO²-Ausstoß ein.
Diese Zahlen hat Staatssekretär Pronold genannt, als er jetzt Trebgast für diese Umrüstung ausgezeichnet hat. Der Gemeinde hat die Umrüstung 37.000 Euro gekostet, 9.000 Euro kommen als Anerkennung aus dem Bundesumweltministerium.