© Tobias Hase

Haching verliert in Aalen: Schromm rügt Defensivverhalten

Unterhaching (dpa/lby) – Das späte Tor von Dominik Stahl war zu wenig. Die SpVgg Unterhaching unterlag in der 3. Fußball-Liga beim VfR Aalen mit 1:3 (0:2). Trainer Claus Schromm ärgerte sich am Samstag vor allem über die erste Spielhälfte, und dabei besonders über die Abwehrarbeit: «Wenn man so ein Defensivverhalten in der 3. Liga an den Tag legt, geht man auch mal mit einem verdienten 0:2-Rückstand die Halbzeitpause.»

Im zweiten Durchgang bescheinigte der Coach seiner Mannschaft, es «einen Tick besser» gemacht zu haben. Auch in der Offensive fehlte es aber an Abschlussstärke. Trotzdem spielte der Aufsteiger selbst nach dem 0:3 weiter nach vorne. Stahl konnte verkürzen (82 Minute).

«Wenn das 2:3 gefallen wäre, hätte es nochmal richtig gebrannt», meinte der Mittelfeldspieler. Für Aalen trafen vor 3160 Zuschauern Luca Schnellbacher (33.), Marcel Bär (45.) und Matthias Morys (60.).