Haushalt 2018 beschlossen: Fernwasserversorgung Oberfranken investiert gut 6 Millionen Euro

Die Fernwasserversorgung Oberfranken will im kommenden Jahr gut 6 Millionen Euro investieren. Die FWO hat ihren Haushalt für 2018 beschlossen. Er hat ein Volumen von über 38 Millionen Euro. Rund eine Dreiviertelmillion soll in Maßnahmen fließen, die mit der Frankenwaldgruppe in Zusammenhang stehen. Am maroden FWG-Netz laufen Sanierungen. Nächstes Jahr soll bei Kehlbach im Landkreis Kronach ein neuer Hochbehälter gebaut werden. Außerdem soll der Umbau der zentralen Leitwarte vorbereitet werden. Die FWO ist der größte Wasserversorger Oberfrankens.