Heizdecke als Brandursache: Feuer in Lichtenfels hatte 100.000 Euro Schaden verursacht

Es war eine Heizdecke, die vergangene Woche das Feuer in einem Lichtenfelser Mietshaus verursacht hat. Das haben die Brandermittler herausgefunden. Ob ein technischer Defekt dahinter steckt, ist noch unklar.
Bei dem Wohnhausbrand war ein Mieter leicht verletzt worden. Der entstandene Schaden wird auf 100 000 Euro geschätzt. Das sechsstöckige Gebäude in der Viktor-von-Scheffel-Straße musste evakuiert werden.