© Marius Becker

Heynckes: Gladbach, Champions League und Coman wieder fit

Mönchengladbach (dpa) – Spitzenreiter FC Bayern München kann im Topspiel der Fußball-Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach wieder mit Kingsley Coman antreten. Der Angreifer hat eine Fußverletzung überwunden und konnte am Freitag in Mönchengladbach nach Aussage von Trainer Jupp Heynckes wieder beschwerdefrei trainieren. «Das ist, da Arjen Robben ausfällt, eine gute Nachricht», sagte Heynckes angesichts des personellen Engpasses in der Offensive.

Nach dem Ausfall von Robben und Thiago, die sich beim 2:1 der Bayern in der Champions League gegen den RSC Anderlecht Muskelverletzungen zugezogen hatten, dürfte Coman am Samstagabend (18.30 Uhr) im Borussia-Park mit Robert Lewandowsi und James Rodríguez den Angriff bilden. James wird ebenso wie Mats Hummels und Javi Martínez in die Startelf zurückkehren. «Ich habe immer noch die Qual der Wahl», sagte Heynckes zur Personalsituation: «Lamentieren nützt nichts, man muss um Lösungen bemüht sein.»

Den Gladbachern, für die der 72-Jährige als Spieler und Trainer erfolgreich aktiv war, traut Heynckes in dieser Saison viel zu. «Sie haben die große Chance, sich für die Champions League zu qualifizieren.» Die Borussia belegt mit acht Punkten Rückstand auf die Münchner Platz vier in der Tabelle. «Borussia hat spielerisch gute Leute. Es macht Spaß, ihre Spiele zu sehen», erklärte Heynckes.

Er freut sich auf die Partie in seiner Heimat. «Ich komme immer gerne nach Gladbach», sagte der Bayern-Coach. Er nutzte sogar die gute Gelegenheit, am Donnerstagabend dabeim bei seiner Familie zu essen. «Meine Tochter hat gut gekocht.» Auch seinen Spielern genehmigte er zwei Tage vor dem Spiel am Abend Ausgang. Die Bayern-Profis waren aus Brüssel direkt weiter ins nahe Mönchengladbach gereist, um weniger Reisestress zu haben.