© Sven Hoppe

Heynckes sieht mehrere Sturm-Optionen

Glasgow (dpa) – Jupp Heynckes hat beim FC Bayern München nach dem Ausfall von Torjäger Robert Lewandowski verschiedene Optionen für die Besetzung des Angriffs im Kopf. «Ich denke, dass ich eine Lösung finden werde», sagte der Trainer vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag gegen Celtic Glasgow. Denkbar sei etwa ein 4-4-2-System mit Arjen Robben und Kingsley Coman oder aber eine Ausrichtung mit einem Mittelfeldspieler als hängender Spitze. Heynckes nannte den Verzicht auf den angeschlagenen Lewandowski am Montagabend im Celtic Park alternativlos. «Es wäre unsinnig, wenn er spielen würde.» Die Gefahr einer Muskelverletzung und eines längeren Ausfalls sei viel zu groß.