Hilfe für Schäden erbeten: SPD-Stadtrat Lehmann will Finanzhilfe für Kulmbach

Wenn die Passauer für die Umwetterschäden Mitte August umfangreiche und unbürokratische Hilfe bekommen, dann ist das völlig richtig. Das meint der Kulmbacher SPD-Stadtrat Ingo Lehmann. Allerdings pocht er darauf, dann sollten auch die Kulmbacher für die Schäden durch den Starkregen zu Pfingsten finanzielle Hilfe bekommen.
Lehmann hatte sich bei Heimatminister Söder um Finanzhilfen bemüht und von Staatssekretär Füracker die Antwort erhalten, dass aus dem Umweltministerium ein hydrologisches Gutachten und von der Regierung von Oberfranken ein Schadensbild angefordert werde.