© Kay Nietfeld

Hilfe im Nachrichten-Dschungel: Erster Medientag für Lehrer

München (dpa/lby) – Mit einem Medientag wollen bayerische Zeitungshäuser Lehrer dabei unterstützen, ihre Schüler durch den Mediendschungel zu lotsen. Landesweit werden heute gut 1200 Lehrkräfte aller Schularten zu Vorträgen, Workshops und Diskussionen erwartet, wie der Verband Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV) als Initiator mitteilte. 16 bayerische Medienhäuser richten diesen Fortbildungs- und Informationstag an insgesamt zwölf Orten aus.

Im Zentrum steht die Frage, wie Lehrerinnen und Lehrer ihre Schüler im Umgang unter anderem mit den digitalen Medien unterstützen können. Dabei geht es auch darum, das Internet und die Vorgehensweise verschiedener Akteure darin zu verstehen. Themen sind beispielsweise Fake-News und die Frage, welchen Nachrichten und Quellen Nutzer vertrauen können. Es ist der erste Lehrermedientag. Eine Fortsetzung ist aber bereits angedacht. Die Schirmherrschaft hat Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) übernommen.