© Peter Kneffel

Hoeneß drückt Fortuna die Daumen

Düsseldorf (dpa) – Bayern Münchens Vereinspräsident Uli Hoeneß drückt Fortuna Düsseldorf als Tabellenführer der 2. Bundesliga nicht nur aus sportlichen Gründen die Daumen. «Wir müssten Fortuna noch 250 000 Euro zahlen für Co-Trainer Peter Hermann», sagte Hoeneß am Montagabend beim Düsseldorfer «Ständehaus-Treff» der Rheinischen Post. Das Geld müsse Fußball-Rekordmeister Bayern München den Rheinländern im Falle eines Nicht-Aufstiegs der Fortuna als Entschädigung überweisen.

Die Summe ist Teil der Vereinbarung über die Ablöse für den ehemaligen Düsseldorfer Co-Trainer Hermann, den die Bayern im vergangenen Oktober als Assistent für Cheftrainer-Rückkehrer Jupp Heynckes verpflichtet hatten. Hermanns Vertrag lief ursprünglich bis Juni 2018, er wurde aber aufgrund seines Wechsels zurück zum FC Bayern München aufgelöst.