Impfen gegen FSME: Gesundheitsministerin warnt vor Zecken – Risikogebiet Oberfranken

Gesundheitsministerin Melanie Huml hat die Bevölkerung aufgerufen, sich vor der wachsenden Infektionsgefahr durch Zecken zu schützen: In Erlangen wies sie heute auf die steigende Zahl der Risikogebiete für die durch Zecken übertragene Hirnhautentzündung, kurz FSME, hin. Von April bis Oktober sei die Gefahr am größten. Aktuell seien 83 von 96 bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten FSME-Risikogebiet. Dazu zählen Oberfranken und ganz Nordbayern.