© Peter Kneffel

Integrationsangebote: Bayern fordert zielgenauere Vergabe

München (dpa/lby) – Die Integrationsangebote von Bund und Ländern in Deutschland sollten nach Ansicht von Bayerns Sozialministerin Emilia Müller nur Zuwanderern mit Bleibeperspektive angeboten werden. «Hier wollen wir gemeinsam mit den anderen Ländern weiter darauf hinwirken, dass wir unsere Ressourcen zielgenau einsetzen. Wir müssen genau hinschauen, was es schon gibt und was wir brauchen», sagte die CSU-Politikerin im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München. Die Koordinierung auf Bundes- und Landesebene müsse verbessert werden. Bayern hat im Oktober den turnusmäßig wechselnden Vorsitz der Integrationsministerkonferenz übernommen.