© Armin Weigel

Jahn Regensburg vor Heimpremiere

Regensburg (dpa/lby) – Aufsteiger SSV Jahn Regensburg stellt sich für seine Heimpremiere in der neuen Zweitligasaison am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den 1. FC Nürnberg auf eine riesige Herausforderung ein. Mit Blick auf den überzeugenden 3:0-Auftakt des «Club» gegen Kaiserslautern sagte Coach Achim Beierlorzer am Freitag: «Nürnberg in dieser Verfassung ist ein ganz, ganz harter Brocken, der da auf uns wartet.» Die Regensburger waren unglücklich mit einem 1:2 bei Arminia Bielefeld gestartet.

Verzichten muss Beierlorzer weiter auf Johannes Stingl und Oliver Hein, die im Aufbautraining sind. Mittelfeldspieler Uwe Hesse zog sich im Training einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zu und wird damit voraussichtlich drei Wochen fehlen.