© Polizei Bamberg

Junge Vandalen in altem Hallenbad

Bamberg (dpa/lby) – Zwölf Kinder und Jugendliche sollen ein ehemaliges Hallenbad in Bamberg verwüstet und Schaden in Höhe von 140 000 Euro verursacht haben. Die Vandalen zerschlugen nach Angaben der Polizei vom Freitag fast alle Glastüren, Sanitäreinrichtungen sowie Spiegel und beschädigten Trenn- und Kabinenwände. Die Täter durchwühlten Schränke in Büroräumen und schmissen den Inhalt auf den Boden. Zudem sprayten sie Graffiti ins Gebäudeinnere. Rund drei Monate nach der Tat hat die Polizei nun die 11- bis 17-Jährigen ins Visier genommen, die über mehrere Tage in unterschiedlichen Konstellationen immer wieder in dem alten Bad gewütet haben sollen.