Kein Lehrermangel: Grund- und Mittelschulen im Kulmbacher Land gut versorgt

Es gibt an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis Kulmbach genügend
Lehrer und es herrscht entgegen dem bayernweiten Trend hier kein Lehrermangel.
Das hat Kulmbachs Schulamtsleiter Michael Hack im Radio
Plassenburg-Gespräch bestätigt.

Mit den sinkende Schülerzahlen vor ein paar Jahren sei auch das Lehrerkontingent angepasst worden. Mittlerweile seien die Lehrerzahlen aber wieder gestiegen, so Hack, auch wegen des Zuzugs von Migranten.

Besonders wirken sich nach den Worten des Kulmbacher Schulamtsleiters Umschulungen von Gymnasiallehrern aus. Immerhin 70 hätten mit ihrer Fächerkombination am Gymnasium keine Stelle bekommen und dann auf Grund- und Mittelschullehrer umgeschult. Gleichzeitig gibt es im Kulmbacher Land viele Lehrer in Elternzeit, die stundenweise arbeiten wollen, und dadurch Engpässe überbrückten.