Kostenlos surfen auf der Plassenburg: Heimatminister Söder schaltet Bayern-WLAN frei

Hochmodern kommt die Plassenburg seit Samstag daher. Zum Tag der offenen Plassenburg hat Heimatminister Söder auf dem gesamten Burgareal kostenloses WLAN frei geschaltet. Bayern-WLAN heißt das ganz genau.

Rund um die Uhr, kostenlos, ohne Begrenzungen und sicher mit Jugendschutzfilter kann man jetzt auf der Plassenburg im Internet surfen. Ein neues Serviceangebot, mit dem die Besucher ab sofort natürlich auch Informationen direkt über die Plassenburg abrufen können, oder Erinnerungsphotos kostenfrei versenden.

Der Plan dahinter: Der Heimatminister will bis 2020 ein engmaschiges kostenfreies Netz von WLAN-Hotspots in Bayern einrichten. Alleine 8.000 an den Unis, 20.000 an den bayerischen Schulen und noch mehr in allen Städten und Gemeinden.