© David-Wolfgang Ebener

Kostüm-Fan Söder bekommt Fastnachtsorden

Nürnberg (dpa/lby) – Mit seinen ausgefallenen Kostümen zieht Finanzminister Markus Söder (CSU) seit Jahren bei der Kultsendung «Fastnacht in Franken» die Blicke auf sich – jetzt bekommt er dafür eine Auszeichnung: Er erhält den Fastnachtsorden «Wider die Neidhammel». Zur Begründung teilte die Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karneval mit: Söder beweise seine Verbindung zur Fastnacht «eindrucksvoll unter anderem durch seine kreative Kostümwahl». Das bringe ihm viele Neider ein. Am meisten aber werde er um «seine Qualitäten als Macher und Umsetzer» beneidet, hieß es in der Mitteilung vom Donnerstag. Der seit den 1950er Jahren verliehene Orden soll erfolgreiche und beliebte Persönlichkeiten vor ihren Neidern schützen.

Im vergangenen Jahr war Söder bei «Fastnacht in Franken» mit quietschgelber Glatze als Comicfigur Homer Simpson erschienen, im Jahr zuvor als Edmund Stoiber. Außerdem verblüffte der Politiker bereits als Monster «Shrek», dralle Blondine «Marilyn Monroe» und als schnorrender Punk.

Auch die Auszeichnung Söders mit dem Sparlöwen des Bundes der Steuerzahler habe den Ausschlag für die einstimmige Wahl des Franken als 53. Ordensträger gegeben: «Wenn ein Bund der Steuerzahler einen Finanzminister für den konsequenten Schuldenabbau auszeichnet, dann ist dies eine so außerordentliche Sache, dass man einem Büttenredner in der Fastnacht dieses wohl nicht glauben würde.»

Den Orden bekommt Söder im Rahmen einer Fastnachtssitzung am 14. Januar in Nürnberg überreicht. Bisherige Träger sind unter anderem Horst Seehofer, Franz Josef Strauß, Helmut Kohl, Johannes B. Kerner, Alfons Schuhbeck und Joachim Herrmann.