© Sven Hoppe

Seehofer: CSU steht hinter Schmidt nach Glyphosat-Ja

München (dpa) – CSU-Chef Horst Seehofer hat Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) nach dessen Ja zur weiteren Verwendung des Unkrautvernichters Glyphosat in der EU in Schutz genommen. «Die CSU spricht Christian Schmidt ihre Rückendeckung aus», sagte Seehofer der «Süddeutschen Zeitung» (Mittwoch). Er könne nicht verstehen, dass Schmidt so abgekanzelt werde.

Der Bundeslandwirtschaftsminister hatte am Montag für eine weitere Zulassung von Glyphosat gestimmt und sich so über den Widerstand der SPD hinweggesetzt. Damit löste Schmidt heftigen Streit in der geschäftsführenden Bundesregierung aus.

Nach Angaben aus bayerischen Regierungskreisen war Seehofer vorab über das geplante Ja informiert. Er habe in einer Sitzung des bayerischen Kabinetts am Dienstag deutlich gemacht, dass er schon vorab von Schmidts geplanter Zustimmung wusste, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in München übereinstimmend von mehreren Teilnehmern der Sitzung.