Kriminalstatistik: Kulmbach hat innerhalb Oberfrankens die beste Aufklärungsquote

Die Zahl der Straftaten in Oberfranken ist im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Oberfranken ist damit nicht nur an sich vergleichsweise sicher, sondern hat außerdem in Bayern die höchste Aufklärungsrate – mit 70 Prozent. In Kulmbach wurden letztes Jahr 2,.631 Straftaten registriert, das ist ein dickes Minus von 30 Prozent. Das liegt nach den Worten des Polizeipräsidenten von Oberfranken, Alfons Schieder, auch daran, dass es im Jahr davor in Kulmbach ungewöhnlich viele Straftaten gegeben hat. Das liegt an der Flüchtlingsproblematik. Viele Flüchtlinge waren zunächst vor dem Gesetz illegal eingereist, entsprechend haben sie eine Straftat begangen. Nachdem die Flüchtlingswellen abgeebbt sind, gehen diese Art Straftat zurück.
Innerhalb Oberfrankens haben die Kulmbacher laut Statistik die beste Aufklärungsquote, 73,3 Prozent.
Gestiegen sind oberfrankenweit die Deliktbereiche Drogenkriminalität, Kfz-Diebstahl und Wohnungseinbrüche.