Kulmbacher Zentralparkplatz: Teurer als geplant aber im Zeitplan

Der Kulmbacher Zentralparkplatz nimmt langsam Gestalt an. Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan, wie Projektleiter Andreas Höhne in der Stadtratssitzung gestern Abend deutlich gemacht hat. Bis zum Jahresende sollen alle Arbeiten rund um den Zentralparkplatz abgeschlossen sein. Am Ende wird es aber wesentlich teurer als gedacht, sagt OB Henry Schramm:

Auch für solche Fälle hat die oberfränkische Regierung der Stadt aber entsprechende Förderung zugesagt. Abschließend sagte Schramm unserem Sender auf gut fränkisch: „Des Geld is do. Mach mers uns schee!“