Leiche wird obduziert: Ermittlungen zum gewaltsamen Tod einer 73-jährigen Frau in Wunsiedel

Nach der Bluttat in einem Reihenhaus in Wunsiedel laufen die Ermittlungen der Polizei. Gestern bis in den späten Abend war die Spurensicherung in dem Reihenhaus. Die 73-jährige Bewohnerin ist offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Eine Nachbarin fand die schwerst verletzte Frau gestern Nachmittag. Einen 65-jährigen Mann hat man noch gestern Abend in dem Haus festgenommen, gegen ihn besteht dringender Tatverdacht.
Der Körper der Frau soll massive Verletzungen aufweisen. Die Polizei muss ihre Identität mit abschießender Sicherheit klären, heißt es. Bei dem 65-Jährigen soll es sich nach unbestätigten Meldungen um den Lebensgefährten der Frau handeln.
Der Mann wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Leichnam des Opfers soll obduziert werden.