Mehr Selbstbestimmung: Gesundheitsministerin will Weiterentwicklung in der Pflege

Pflegebedürftige Menschen dürfen nicht ständig bevormundet werden. Darauf weißt Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hin. Schon in der Pflegeversicherung müsse die Selbstbestimmung pflegebedürftiger Menschen stärker beachtet werden. Damit meint Huml den Unterschied, den die Pflegeversicherung  bei eine Betreuung zu Hause im Vergleich zum Pflegeheim macht. Zu Hause bekommt der Pflegebedürftige auch die Behandlungspflege voll ersetzt, im Heim gibt’s nur einen festen Satz. Wenn die Leistungen als Budget gezahlt würden, so die Bamberger Ministerin, könnten sich die Betroffenen eigene Pflege-Arrangements zusammenstellen.