© Patrick Seeger

Mehrere Männer schlagen Passanten zusammen

Straubing (dpa/lby) – Eine Gruppe von Männern hat in Straubing einen 55-Jährigen zusammengeschlagen und ihn schwer am Kopf verletzt. Der Polizei zufolge hatte der Mann nach eigenen Angaben sein Fahrrad in der Nähe des Standesamtes über einen Platz geschoben. Dort sprachen ihn zwei junge Männer an und schlugen ihn grundlos nieder. «Kurze Zeit später kamen etwa zehn weitere Personen hinzu und schlugen ebenfalls auf den 55-Jährigen ein», teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. «Beraubt wurde der Überfallene nicht», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Polizei sucht nun mit einem Zeugenaufruf nach den Tätern. Eine Täterbeschreibung lag zunächst nicht vor.

Der Überfall ereignete sich bereits Ende Juli. Nachdem der Mann rund fünf Wochen später aus dem Krankenhaus entlassen wurde, erstattete er am Mittwoch Anzeige, hieß es.