Meißner im Amt bestätigt: Lichtenfelser Landrat holt 66,12 Prozent der Stimmen

Deutlich haben die Lichtenfelser Christian Meißner von der CSU in seinem Amt als Landrat des Landkreises Lichtenfels bestätigt. Bei der Landratswahl hat Meißner am Abend 66,12 Prozent der Stimmen geholt. Sein Herausforderer Dr. Arndt-Uwe Schille von der SPD hat 25,24 Prozent der Stimmen auf sich vereinen können und zeigte sich herb enttäuscht. AfD-Mitbewerberin Heike Kunzelmann kam abgeschlagen auf 8,64 Prozent der Stimmen.

73,62 Prozent der Wahlberechtigten im Landkreis Lichtenfels haben ihre Stimme zur Landratswahl abgegeben.

Meißner ist seit 2011 Landrat des Landkreises Lichtenfels und hat damals Landrat Reinhard Leutner beerbt. Bei seiner ersten Wahl hatte er 59 Prozent der Stimmen erhalten.