Metallteil im Kompostschredder: Polizei ermittelt

Das gehörte da definitiv nicht rein – in den Kompost-Schredder. Mitarbeiter der Kompostieranlage in Solg bei Stammbach hörten Montag Vormittag beim Schreddern von Kompost ein lautes Geräusch. Dann ging nix mehr. Als sie die Maschine öffneten, entdeckten sie ein ca. 50 cm großes Metallteil, das offenbar ein Unbekannter in den Kompost gelegt hatte. An der Maschine entstand ein Schaden in Höhe von 4.000 Euro. Jetzt ermittelt die Münchberger Polizei, weil es im Juni und September letzten Jahres bereits ähnliche Vorfälle gegeben hatte.