Metzgerei Höring will weitermachen: für die Produktion am Bahnhof braucht es eine Genehmigung

Nach dem verheerenden Feuer in der Kronacher Metzgerei Höring Ende Oktober will der Metzger seine Produktion wieder aufnehmen, allerdings übergangsweise an einer neuen Stelle. Dafür braucht er den Kronacher Stadtrat.

Geplant ist, die Räume über der Filiale in der Bahnhofstraße dafür zu nutzen. Der Kronacher Bauausschuss muss dafür aber erst eine Nutzungsänderung genehmigen. Die Entscheidung fällt in der Sitzung nächsten Donnerstag.

Ende Oktober war in der Metzgerei wegen eines technischen Defekts ein verheerendes Feuer ausgebrochen. In dem Stammsitz der Metzgerei, ein mehrfach angebautes Gebäude, waren immer wieder Glutnester aufgeflammt. Der Sachschaden liegt bei rund eineinhalb Millionen Euro.