© Stephan Jansen

Millionenschaden in Sägewerk: Polizei sucht Brandstifter

Unterammergau (dpa/lby) – Nach einem Großbrand in einem Sägewerk in Unterammergau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) geht die Kripo von Brandstiftung aus. Zur Aufklärung der Tat hat die Polizei eine Ermittlungsgruppe gegründet. Die Beamten suchen nun nach Jugendlichen, die sich regelmäßig bei dem Sägewerk aufgehalten haben sollen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, könnten auch Besucher eines Weinfestes in Unterammergau am 2. Oktober verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Die Kripo hofft daher auf weitere Zeugenhinweise.

An dem Abend war das Sägewerk mitsamt des Holzlagers komplett abgebrannt. Das Feuer verursachte einen Schaden in Millionenhöhe, es wurde niemand verletzt.