Ministerbesuch in Kulmbach: Protestaktionen angekündigt

Wenn Horst Seehofer und die Bayerischen Minister heute nach Kulmbach kommen, werden sie nicht von allen mit offenen Armen empfangen. Beim Landratsamt wurden zwei Protestaktionen angemeldet. Die Waldbesitzervereinigung Rennsteig will gegen den Frankenwald als Nationalpark demonstrieren und den Ministern ein Protestschreiben überreichen. Darin sind alle Bedenken aufgeführt, die verschiedenen Verbände haben.

Außerdem haben die Kulmbacher Jusos eine Demo angemeldet mit dem Motto „Protest gegen die unsoziale Politik der bayerischen Staatsregierung“. Die Polizei rechnet mit einigen hundert Teilnehmern.

Ab etwa 9 Uhr beginnen die Protestaktionen. Das Bayerische Kabinett wird gegen halb 10 erwartet. Das Rathaus selbst und die Zufahrten sind aus Sicherheitsgründen gesperrt.