Mitspracherecht gefordert: Die Debatte um den Frankenwald als Nationalpark geht alle an

Die Debatte um den Frankenwald als dritten Nationalpark in Bayern geht weiter. Auch wenn er als Fichtenwald wenig Chancen auf das Gütesiegel hat, machen vor allem Waldbesitzer, Förster und Bauern mobil gegen den Nationalpark. Sie fürchten um ihre Existenz. Zwar liegen die angedachten Flächen für den Nationalpark hauptsächlich im Raum Kronach, Auswirkungen gibt’s aber auch in den Landkreis Hof hinein entsprechend fordert der Hofer Landrat Bär eine Beteiligung der rund 40.000 betroffenen Bürger des Landkreises Hof am Entscheidungsprozess.