© Peter Kneffel

Mordprozess: Frau soll Ex-Schwiegermutter erstickt haben

München (dpa/lby) – Eine 51 Jahre alte Hausfrau aus München muss sich von heute an wegen Mordes an ihrer früheren Schwiegermutter vor dem Landgericht München I verantworten. Die Frau war von 2001 bis 2013 mit dem Sohn der Getöteten verheiratet. Nach der Scheidung hatten sie weiterhin Kontakt. Im November 2016 besuchte die 51-Jährige ihren Ex-Mann in dessen Münchner Wohnung. Die beiden besuchten auch seine 86 Jahre alte Mutter, die in einer anderen Wohnung desselben Hauses wohnte. Sie war pflegebedürftig, lehnte Hilfe aber ab. Als der Mann zwischenzeitlich die Wohnung verließ, soll sich die 51-Jährige mit der 86-Jährigen über deren Situation unterhalten haben. Anschließend habe sie die alte Frau mit einem Kissen erstickt. Für den Prozess sind sechs Tage angesetzt.