© Sven Hoppe

Müller «bereit» für Comeback: Heynckes-Debatte beenden

München (dpa) – Fußball-Nationalspieler Thomas Müller brennt nach sechs Wochen Wettkampfpause auf ein Comeback beim FC Bayern München. «Ich bin bereit», sagte der 28 Jahre alte Offensivspieler mit Blick auf einen möglichen Einsatz am Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen Hannover 96. Müller hatte sich am 21. Oktober beim 1:0 beim Hamburger SV einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen.

«Ich fühle mich gut. Der Muskel hat gut mitgemacht», berichtete der Weltmeister am Donnerstag nach dem Training des Tabellenführers, das er etwas früher beendete. Das sei aber so geplant gewesen: «Ich habe ein bisschen weniger gemacht, nachdem ich Dienstag und Mittwoch voll auf dem Gaspedal war.» Er freue sich jetzt auf das «straffe Programm» mit dem FC Bayern. In den knapp drei Wochen bis zur Winterpause stehen noch sechs Partien in Bundesliga, Champions League und zum Abschluss im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Borussia Dortmund an.

Müller plädierte am Donnerstag auch dafür, von Vereinsseite die Debatten um die Zukunft von Jupp Heynckes einzustellen. Man täte sonst weder sich selbst noch dem Trainer einen Gefallen. «Wir sollten es genießen, Jupp Heynckes jetzt als Trainer zu haben», sagte Müller. Der 72 Jahre alte Heynckes hatte jüngst erneut bekräftigt, in München nur bis zum Saisonende auszuhelfen. Er sei eine «Übergangslösung».