© Patrick Pleul

Nach Brandstiftung in Bordell drei Tatverdächtige verhaftet

Bamberg (dpa/lby) – Fünf Wochen nach dem Brandanschlag auf ein Bordell im Bamberger Hafengebiet sind drei Tatverdächtige festgenommen worden. Gegen die Männer im Alter von 24 bis 27 Jahren ergingen Haftbefehle, wie die Staatsanwaltschaft Bamberg und das Polizeipräsidium Oberfranken in Bayreuth am Freitagabend mitteilten. Bei dem Brandanschlag und dem Feuer am späten Abend des 14. Januar seien «nur aufgrund glücklicher Umstände» alle Personen in dem Haus unverletzt geblieben. Das Trio wird auch für einen Buttersäureanschlag auf das Bordell im September 2016 verantwortlich gemacht. Sämtliche Wohnräume und zwei Gewerbeobjekte der Männer aus Bamberg und dem Landkreis wurden durchsucht, dabei stellte die Polizei den Angaben zufolge wichtiges Beweismaterial sicher.