© Benjamin Liss

Nach Murenabgang: Bergbahn steht vorerst still

Bolsterlang (dpa/lby) – Nach einem Murenabgang herrscht für mindestens zwei Wochen Stillstand bei der Bergbahn auf das Bolsterlanger Horn im Oberallgäu. In den kommenden Tagen soll ein Bagger den Hang sichern, wie der Betriebsleiter der Hörnerbahn, Martin Fahr, am Donnerstag mitteilte. Erst wenn die Erde rund um die betroffene Stütze nicht mehr abzurutschen droht, könne der Betrieb der Gondelbahn und der restlichen Lifte am Berg wieder beginnen.

Am Dienstagmorgen hatte sich eine rund 100 Meter lange Erdfläche unterhalb des Lifts gelöst und war über eine Strecke von 600 Metern in das Tal gerauscht. Der Fuß der einen Stütze sei zwar durch den Abgang freigelegt worden, sagte Betriebsleiter Fahr. Die Stütze an sich sei aber nicht beschädigt worden. Wie hoch der Schaden anderweitig ist, konnte er zunächst nicht sagen.