Nacht in der Zelle: 18-Jähriger in Kulmbach betrunken und uneinsichtig

Einen betrunkenen, randalierenden jungen Mann hat eine Zivilstreife in Kulmbach gestern Abend gestoppt. Der 18-Jährige hatte in der Oberen Stadt zunächst versucht, Autos anzuhalten; später eine Bierflasche zertrümmert, an einem Einfahrtstor ein Plastikschild abgerissen und schließlich noch eine Passantin beleidigt. Dann setzte die Streife dem Treiben ein Ende und der 18-Jährige durfte die Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten in der Zelle verbringen.
Gegen 01.30 Uhr wurde auch sein 16-jähriger Freund von der Polizei in Gewahrsam genommen. Er wurde nach einem Streit in der Fischergasse mit über 2 Promille angetroffen. Da die verständigte Mutter sich weigerte, ihren betrunkenen Sohn aufzunehmen, musste auch dieser die Nacht in der Zelle verbringen.