Nächste Baumaßnahme: Gemeindeverbindungsstraße Mainleus-Heinersreuth wird saniert

Die Mainleuser kommen einfach nicht zur Ruhe vor Arbeiten an ihren Straßen. Kaum neigen sich die Baumaßnahmen an der Mainbrücke und an der Umgehung dem Ende entgehen, steht schon die nächste Baumaßnahme an: Die Gemeindeverbindungsstraße Mainleus-Heinersreuth muss dringend saniert werden. Das Ganze ist aber alles andere als einfach und es wird teurer. Bei der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderates hat das Ingenieurbüro Singer Consult die Maßnahme detailliert vor. Der Landkreis Kulmbach wird sich an den Baukosten mit 115 000 Euro beteiligen, weil die Einmündung von der Kreisstraße KU 6 erfolgen soll. Schon jetzt ist aber damit zu rechnen, dass die Kosten um rund 214 000 Euro zu rechnen, so Karlheinz Koch vom Ingenieurbüro. Realisiert werden soll die Straßensanierung im nächsten und übernächsten Jahr.