Nässeunfälle auf der Autobahn: überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache

Wegen starker Regenfälle ist es gestern Morgen auf der A9 und der A70 zu Verkehrsunfällen gekommen. Grund dafür: die Autofahrer sind zu schnell gefahren, teilt die Polizei heute mit. Bei Himmelkron ist ein 50 Jähriger mit seinem Auto in die Leitplanken gekracht. Der Audi ist nur noch Schrott; der Fahrer blieb unverletzt. Ein ähnlicher Unfall ereignete sich auch bei Plech weiter südlich. Schließlich gab es noch einen nässebedingten Unfall auf der A70 bei Wonsees. Ein Bamberger kam mit seinem Auto ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und durchbrach einen Wildschutzzaun. Der Bamberger kam ins Krankenhaus. Alle drei Unfallfahrer müssen Bußgelder bezahlen. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf rund 50.000 Euro.