Neuer Kandidate: Kulmbacher Linke stellen Oswald Greim für die Bundestagswahl auf

Die Kulmbacher Linke hat einen neuen Kandidaten für die Bundestagswahl im Herbst gefunden. Oswald Greim heißt er und gestern ist er nominiert worden. Er stammt laut Bayerische Rundschau aus dem Kulmbacher Land, lebt aber inzwischen in Nürnberg. Verheiratet mit einem erwachsenen Sohn will er sich vor allem bei den Themen Rente und Gesundheit engagieren und in der Förderung des ländlichen Raumes.
Greim tritt als Bundestagskandidat für die Linke an, nachdem Stefan Franzke vorige Woche überraschend das Handtuch geworfen hatte. Franzke fühlt sich in der eigenen Partei diskreditiert.