© Sven Hoppe

Neues Kompetenzzentrum soll Hauswirtschaft stärken

Triesdorf (dpa/lby) – Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) will im mittelfränkischen Triesdorf ein bundesweit einzigartiges Kompetenzzentrum für Hauswirtschaft errichten. Dort sollen Profis ausgebildet werden, die zum Beispiel in Kindergärten und Seniorenheimen eingesetzt werden können.

Nach den Worten des Ministers stellt der demografische und gesellschaftliche Wandel Kommunen und Bürger zunehmend vor Herausforderungen. Die Zahl hilfsbedürftiger Senioren nehme beständig zu, ebenso die Zahl junger Menschen mit nur geringen Kenntnissen im hauswirtschaftlichen Bereich. In Kindergärten seien Dienstleistungen rund um die Hauswirtschaft ebenso wichtig wie in Senioren- und Pflegeheimen, Kranken- und Tagungshäusern. «Mit der Einrichtung will ich dem rasant wachsenden Bedarf an Dienstleistungen und Know-how im hauswirtschaftlichen Bereich Rechnung tragen», sagte Brunner am Mittwoch bei einer Fachtagung in Triesdorf.

Bis 2019 soll dafür die bisher in Triesdorf ansässige Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement schrittweise zu dem Kompetenzzentrum ausgebaut werden.