NPD-Ausschluss per Notar: Janus Novak will Nankendorfer Brauerei nicht für seine Partei nutzen

Das Gasthaus Polsterbräu in Nankendorf in der Fränkischen Schweiz soll nicht für Parteizwecke der NPD genutzt werden. Das versichert der neue Besitzer der Gaststätte, NPD-Funktionär, Janus Nowak. Er ist Landesvorsitzender der NPD in Baden-Württemberg. Im Nordbayerischen Kurier hat er sich bereit erklärt, einen entsprechenden Zusatz im Kaufvertrag zu unterzeichnen:

(Bildquelle: Twitter)

Unterzeichnet werden soll die Vereinbahrung voraussichtlich in zwei Wochen. Für die Wiederbelebung der Polsterbräu mit ihren Original-Bieren schätzt der Geschäftsmann, braucht er noch ein halbes Jahr. Der 38-jährige Janus Novak sorgt in Oberfranken für einigen Wirbel, mit seinem Vorhaben, eine Traditionsgaststätte in der Fränkischen Schweiz zu kaufen und dort Bier brauen zu wollen. Immerhin ist er Landesvorsitzender der NPD in Baden-Württemberg und auch schon wegen Volksverhetzung verurteilt, auch wenn er sich gerne harmlos gibt.