© Kay Nietfeld

Nur noch 15 Prozent für Ministerpräsident Seehofer

München (dpa/lby) – Nur noch 15 Prozent der Wahlberechtigten in Bayern halten CSU-Chef Horst Seehofer nach einer aktuellen Umfrage für den besten Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten. Laut einer «Bayern-Monitor»-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der «Augsburger Allgemeinen» (Freitag) sind 37,5 Prozent der Befragten der Ansicht, Finanzminister Markus Söder sei besser als Regierungschef geeignet. Bemerkenswerterweise halten aber 44 Prozent der Befragten keinen der beiden CSU-Politiker geeignet für den Posten des Ministerpräsidenten.

Auch unter den CSU-Anhängern gibt es der Umfrage zufolge einen deutlich Mehrheit für einen Wechsel: 44 Prozent wünschen sich Söder als Ministerpräsident, nur 28 Prozent Seehofer. Innerhalb der CSU lehnen allerdings 25 Prozent beide Politiker ab. Dagegen ist Söder auch bei Anhängern der AfD besonders beliebt (58 Prozent).

Wäre am Sonntag Landtagswahl, könnte die CSU der Umfrage zufolge wie bei der Bundestagswahl im September mit 38,8 Prozent der Stimmen rechnen. Bei der Landtagswahl 2013 waren es noch 47,7 Prozent. Für die SPD würden gar nur 14,9 Prozent der Befragten stimmen, für die AfD dagegen 13,5 Prozent. Die Grünen kämen auf 10,8 Prozent, die FDP auf 8 Prozent und die Freien Wähler auf 6,5 Prozent. Die Linke würde mit 3,6 Prozent wie 2013 den Einzug in den Landtag verpassen.