Oberbayerisch in Franken?: Fränkischer Bund kritisiert die Dialektfärbung in Tannbach

Der Fränkische Bund bleibt dabei:  Im ZDF-Mehrteiler „Tannbach“  sprechen die Schauspieler einen oberbayerischen Seppl-Dialekt – und das, wo es um ein fränkisches Dorf geht, an dem  die  deutsch-deutsche Teilung dargestellt wird. Vereinsvorsitzender Joachim Kalb hatte schon 2015 kritisiert, dass Bewohner des fiktiven Grenzdorfs „Tannbach“ – das dem oberfränkischen Mödlareuth nachempfunden wird –  einen oberbayerischen Dialekt sprachen. Damals gab es einen Proteststurm ausgelöst.