Oberfranken bleibt schwarz: CSU holt alle Direktmandate

Oberfranken bleibt fest in den Händen der CSU. Alle fünf oberfränkischen Direktmandate haben CSU-Abgeordnete geholt. M Stimmkreis Bayreuth Silke Launert, Emmi Zeulner in Kulmbach, Thomas Silberhorn gewinnt das Direktmandat in Bamberg, Hans Michelbach das in Coburg und Hans Peter Friedrich hat wieder das Direktmandat in Hof geholt. Etliche weitere Politiker werden über ihre jeweilige Landesliste in den neue Bundestag einziehen. Im Bayreuther Stimmkreis zum Beispiel vier: neben Silke Launert, die SPD-Bezirksvorsitzende Anette Kramme, FDP-Kandidat Thomas Hacker und der AfD Bewerber Tobias Paterka.

Trotzdem sind auch in Oberfranken die großen Volksparteien die Verlierer der Wahl. Sie haben auch im Bezirk herbe Verluste einstecken müssen und drittstärkste Kraft wird auch in der Region die AfD.